Auswärtsfahrt mit Kulturprogramm

TV Nellingen : HSG Blomberg-Lippe

 

Wie bereits im vergangenen Jahr sind wir mit einer Fanbase-Abordnung unserer Mannschaft ins Baden-Württembergische Nellingen hinterher gereist. Hinterher ist eigentlich falsch, denn wir starteten bereits früh am Morgen gen Süden.

Das Porschemuseum in Stuttgart-Zuffenhausen

 

Der erste Stopp galt Stuttgart-Zuffenhausen. Bei Männern wird dieser Stadtteil sofort Schweiß auf der Stirn verursachen. Dort empfing uns auf 5600 Quadratmetern eines der spektakulärsten Automuseen der Welt, das Porschemuseum.

Neben den bekannten Modellen, gab es das ein oder andere Projekt zu sehen, um sich abseits des Sportwagenmarktes zu platzieren, in der Landwirtschaft.

Der Porsche-Diesel Standart

Der berühmte Porsche-Diesel. Eine Legende

 

Die Produktion begann 1950, insgesamt wurden rund 120.000 Porsche-Traktoren gebaut. Die Produktion der Traktoren endete am 15. Juli 1963, im Sommer ´63 übernahm die Mercedes-Benz Motorenbau GmbH Werksanlagen und Belegschaft der Porsche-Diesel-Motorenbau GmbH.

Fanbaseler Klaus erfreute sich besonders über dieses Exemplar, mit dem er bestimmt auch Rechtsaußen Kira Schnack beeindrucken könnte.

Jetzt war es Zeit sich zu stärken, weiter ging es nach Ostfildern, die „Hölle 1“, die Sporthalle 1 der Schwaben-Hornets sollte ja das Ziel der Reise sein.

 

 

Biergartenfeeling. Kurze Rast vor dem Spiel

In Plieningen fanden wir ein Wirtshaus, dort kehrten wir ein.

Der in Tübingen beheimatete Markus – alias Fanbase-Süd – schloß sich uns hier an, schön ihn mal wieder zu sehen.

Nach einem Flammkuchen und leckerem Augustiner-Bier ging es dann zur Halle.

Wie immer wurden wir freundlich und offen empfangen.

Nachdem wir unser „Orchester“ aufgebaut hatten, blieb zeit für Fachgespräche unter den Fans.

Das Spiel war auf Messers Schneide, mehrmals blieb uns die Luft weg.

Wir trommelten unsere Mannschaft immer wieder nach vorne, mit Erfolg!

Letztendlich haben wir uns behaupten können und die 2 Punkte im Gepäck.

 

 

Abends ging es ins Hotel, natürlich wurde das Spiel ausgiebig analysiert und zufrieden gingen alle in die Falle,  am nächsten Tag stand noch einmal Stuttgart auf der Agenda.

Ziel war diesmal der Funk- und Fernsehturm Stuttgart.

Der Funk- und Fernsehturm in Stuttgart

Der weltweit erste Fernsehturm steht in Stuttgart. Seit 60 Jahren trotzt der 217 Meter hohe Turm Wind und Wetter. Dass der erste Turm mit einer Stahl-Betonkonstruktion tatsächlich halten würde, hatten zu Baubeginn nicht alle Stuttgarter geglaubt.

Nach einer Bauzeit von 20 Monaten wurde der Stuttgarter Fernsehturm am 5. Februar 1956 eingeweiht. Er wurde zu einem Prototyp, den man auf der ganzen Welt nachbaute und weiterentwickelte – von Frankfurt über Dortmund bis Johannesburg und Wuhan in China.

Ursprünglich wollte der Süddeutsche Rundfunk seine Antennen auf einen 200 Meter hohen, mit Drahtseilen gesicherten Eisen-Gittermasten stellen. Der berühmte Stuttgarter Brückenbauer und Statiker Professor Fritz Leonhardt schlug dagegen einen Betonturm vor. Neu an seiner Idee war nicht nur die Konstruktion, sondern der Vorschlag, den Bau auch touristisch und gastronomisch zu nutzen. So entstand ein ästhetischer Turm mit einem fast kreiszylindrischen Korb, der Aussichtsplattform, Gaststätte und  Sendertechnik einschloss. Die Baukosten von 4,2 Millionen Mark amortisierten sich bereits nach fünf Jahren durch die Eintrittsgelder.

(Quelle: https://www.fernsehturm-stuttgart.de/de/der-turm/)

Aber das Eintrittsgeld von 7,00 Euro hat sich gelohnt.

Wir hatten bei bestem Wetter eine wunderschöne Aussicht und man konnte einfach die Seele baumeln lassen.

Entspannt und ausgeruht ging es wieder in die lippische Heimat.

 

Vielen Dank Nellingen für die Gastfreundschaft und bis zum nächsten Mal!

(Fotos: Stefan Franz, Uwe Jakob, vielen Dank!)

 

Jüngstes Mitglied aufgenommen

Vorsitzender Frost überreicht dem stolzen Papa Meik einen Fan-Strampler im Trikot-Design und freut sich über den Mitgliedsantrag des jüngsten Fanbase-Mitglieds

Der Fanbase HSG Blomberg-Lippe e.V. wächst und wächst.

Diesen Ausdruck kann man bei unserem jüngsten Mitglied vermutlich wörtlich nehmen.

Jakob ist im August geboren und schon als Mitglied in der Fanbase registriert. Gerade der Nachwuchs liegt den Fanbaselern am Herzen, haben Sie doch auf der Mitgliederversammlung für eine kostenlose Mitgliedschaft bis zum 18. Lebensjahr gestimmt.

Auf dem vergangenen Fanstammtisch im Wirtshaus am Niederntor überreichte Vorsitzender Christian Frost dem stolzen Papa Meik Böke ein ganz besonderes Fantrikot für den kleinen Mann.

Bist auch Du unter 18 Jahren?  Werde Mitglied, ganz kostenlos.

Allerdings ist mit 20 Euro Jahresbeitrag auch als Erwachsener eine Mitgliedschaft erschwinglich.

Helfer gesucht!

Hilfe!

Wo bist Du ??

 

Bevor der Bundesligazauber los gehen kann, gibt es eine ganze Menge zu tun.

Vieles geschieht dabei im Hintergrund, ohne dass es jemand mitbekommt. Aber wer steckt hinter diesen Dingen?

Na ganz einfach, Menschen wie Du und ich! Ganz viele Helferlein kümmern sich um all die Dinge die der Bundesligaspieltag so mit sich bringt.

Das ist Dir neu? Na dann ganz fix mit angepackt und den Bundesligarummel mal von der anderen Seite betrachten 🙂

Werde Teil des Aufbauteams und schaue hinter die Kulissen….

Der Spaß kommt übrigens nie zu kurz, melde Dich noch heute bei uns oder der HSG Geschäftsstelle!

Nelkenfest in Blomberg

BLOEMENCORSO

Blomberg ist ein kleines traditionsgespicktes Städtchen.

Eine Tradition, die wir den Niederländischen Besatzern verdanken ist das Nelkenfest mit dazugehörigem Bloemencorso.

Eine tolle Gelegenheit sich als Verein zu Präsentieren.

Ob als Fußgruppe oder mit bunt geschmückten Wagen, der Umzug ist stets gut besucht und beliebt.

Auch wir haben mit einer kleinen Gruppe daran teilgenommen und haben die Tradition hochgehalten.

Sommer 2018! Wir waren dabei

Im Juni fand wie jeden Monat der Fanstammtisch statt. Dieses Mal trafen wir uns im Biergarten des Wirtshauses am Niederntor.

Gut 20 Fanbaseler und Gäste fanden sich in dem Gemütlichen Ambiente ein und plauderten über Urlaubserlebnisse, Wetter und co.

Doch natürlich war man auch voller Neugierde auf die neue Saison, so dass Anna Monz, Tess van Buren, Celine Michielsen und Gisa Klaunig nach dem Training noch das ein oder andere Loch in den Bauch gefragt bekommen haben. Die Zeig flog dahin, so saßen wir bis in die Dunkelheit bei 25 Grad und Kerzenschein.

Unbedingt eine Wiederholung wert!

Daumen Hoch

Leverkusen eine Nummer zu hoch

Auswärtsfahrt nach Leverkusen, Stimmung im Block – Blackouts auf der Platte!

Die letzte Auswärtsfahrt der Saison nach Leverkusen war sportlich gesehen eine Katastrophe, für unseren Zusammenhalt genau richtig.

Mit Sack und Pack wollten wir unsere Mädels auch in Leverkusen, wo es stets heiß her ging, richtung Europa trommeln, doch Leverkusen überrannte die HSG.

Es sollte an diesem Nachmittag aber auch nichts gelingen, so dass die Punkte mehr als verdient bei den Werkselfen geblieben sind.

Trotz Niederlage im Gepäck hatten wir eine Menge Spaß im Bulli und waren trotzdem stolz auf die Saison

Wir verabschieden André Fuhr

Fuhr geht, wir sagen D A N K E!

Nach 16 Jahren ist es soweit, die HSG Blomberg-Lippe und Trainer André Fuhr gehen getrennte Wege.

16 Jahre in denen die HSG und Fuhr eine Einheit geworden sind. Auch wir, die Fans, wollen Danke sagen und uns verabschieden.

Beste Gelegenheit war das alljährliche Helfergrillen, wo wir André Fuhr ein ganz persönliches „Fuhr-Trikot“ mit der Nummer 16 überreichen konnten. ( Melle wird uns die 16-Zweckentfremdung verzeihen)

Auch wenn wir manchmal mehr Nähe vom Ihm gefordert haben, ließ André die Fans nie im Stich, lobte stets die gute Stimmung an der Ulmenallee.

Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute, vielleicht kehrst Du ja irgendwann in DEINEN Verein zurück.

Deine Fanbase

Auswärtsfahrt nach Oldenburg – gerockt!

Zur Auswärtsfahrt nach Oldenburg machten sich 30 Schlachtenbummler

per Bustrransfer auf den Weg in den hohen Norden.

Mittags ging es bei bestem Winterwetter los, um die nächsten Punkte ins Lipperland zu holen.

 

Kurz vor der EWE-Arena stärkte sich der Fanconvoi ordentlich mit selbstgebackenen Kuchen und Torten für den Support.

 

 

In der Halle angekommen, wurde die Gästetribüne erst einmal ordnungsgemäß „geschmückt“. Mit 7 Trommeln und vielen klatschenden Händen konnten wir unsere Mädels zum Sieg peitschen.

Ganz stark, was unsere Mannschaft da für ein Feuerwerk abgefackelt hat.

Wir freuen uns schon auf die nächste Tour!

 

Danke gilt hier Ralf Dawitz, der wieder einmal ehrenamtlich den Bus gefahren ist!

 

Fantrikots endlich da!

Die Fanbase hat endlich ihre ersehnten Fantrikots erhalten.

Um der Mannschaft noch ein Stückchen näher zu sein, tragen alle Fanbasler nun ein originales HSG-Trikot.

Die 8 Symbolisiert natürlich den Fan als 8. Mann / Frau.

Wir finden- MEEEEEGAAA!

Winterwanderung bei bestem Wetter

W I N T E R W A N D E R U N G

Am 13. Januar startete die Fanbase ihre erste Winterwanderung.

Rund 20 Teilnehmer wanderten rund um den Hagen gute 10 Kilometer. Neben guten Gesprächen kam der Spaß natürlich nicht zu kurz, so daß der Weg bis zum Boxenstopp geradezu im Flug verging.

Mit Glühwein – mit und ohne Knall „“- wärmte man sich auf um dann die zweite Etappe in Angriff zu nehmen.

Gekrönt wurde das Event durch das leckere Abschlußessen und leckeren Getränken. Man munkelt, es wurde sogar gesungen und gelacht….

Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung