Jahreshauptversammlung der Fanbase

Die Handballsaison 2021/22 ist bereits in der Vorbereitung, Grund genug für die Fanbase der HSG Blomberg-Lippe sich ebenfalls für die neue Saison zu wappnen. Eigentlich hätte die Jahreshauptversammlung bereits Anfang des Jahres stattfinden sollen, aber wir wissen alle nur zu gut, warum das nicht möglich war.

Die JHV war nicht nur vom Zeitpunkt her überfallig, auch das Wiedersehen mit den anderen Mitgliedern war lange herbeigesehnt worden, schließlich hatten sich einige das letzte Mal bei der letzten JHV gesehen. Aufgrund der fehlenden Kontakte, wegfallenden Auswärtsfahrten und und und fiel auch der Rückblick dementsprechend kurz aus. Aber die Tatsache, dass in den Stadien der Fußballbundesliga wieder Fans zugelassen werden sollen, lässt auch für die kommende Handballsaison hoffen.

Wie das im Sport so ist, war auch noch eine Personalie zu klären. Da Ulrich Pohl turnusgemäß nach zwei Jahren als Kassenprüfer ausscheidet, wurde Jennifer Ermer einstimmig gewählt und wird im nächsten Jahr zusammen mit Eckard Halstenbach die „Kasse sauber halten“.

Und auch eine Ehrung gab es noch. Das alljährliche, fast schon zur Tradition gewordene Tippspiel erlebte in diesem Jahr ein kleines Novum: Drei punktgleiche Sieger. Jennifer Ermer, Dietmar Lassotta und Katrin Merz durften sich über ein Trikot, einen mit Kennzeichenverstärkern und Trainertasse gefüllten Errea-Rucksack (beides von der HSG Blomberg-Lippe gesponstert) und einen Überraschungspreis von der Fahrschule Sven Bothe freuen. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und vielen Dank den Sponsoren!

Das zweite Jahr in Folge international

HSG goes Europe – oder doch gen Thüringen/Metzingen?

Nun also tatsächlich European League … Mitte Oktober gehts mit Runde zwei los, Auslosung der Spiele in Runde zwei und drei ist am nächsten Dienstag 20. Juli.

Und weil es so schön ist, kann die HSG auch gleich in der 2. Qualifikationsrunde auf Metzingen oder den THC treffen, denn die sind beide im anderen Lostopf!
Andere mögliche Gegner sind Adriana Cardoso de Castro mit Super Amara Bera Bera (San Sebastian/Nord-Spanien), Höör bei Malmö ganz im Süden Schwedens oder die „erreichbaren“ Ziele Banik Most/Tschechien (mit Iveta Koresova ex-Luzumova), Lubin/Polen (nur knapp 60 Kilometer hinter der deutsch-polnischen Grenze) und Hypo Niederösterreich (Maria Enzersdorf am südlichen Stadtrand von Wien). Sola HK ist in Stavanger/Norwegen (in Sola liegt der Flugplatz), die übrigen drei Vereine sind in der Türkei, Kroatien bzw. Serbien.

Brühl/Schweiz oder Paris 92 sind leider im selben Lostopf wie die HSG, dafür aber auch Kuban Krasnodar … Also: Eine Woche können wir noch über den Gegner spekulieren, dann wissen wir, ob es nach Bad Langensalza oder nach Metzingen geht.

Text: Uwe Jakob

Ein Hoch auf die Mannschaft

Was für eine Saison. Acht Neuzugänge, Zuschauer nicht erlaubt und am Ende standen Platz Fünf in der Tabelle und die Teilnahme am Final4 auf dem Zettel.

Nach acht Neuzugängen wäre am Anfang der Saison jeder in der Fanbase mit einem Platz im guten Mittelfeld mehr als zufrieden gewesen. Die Qualifikation zum Final4 wäre das absolute Sahnehäubchen gewesen. Allerdings haben die Mädels der HSG Blomberg-Lippe nicht nur uns überrascht, sondern auch so manch andere Mannschaft, die mit dem Vorsatz nach Blomberg gefahren war, dort ein paar sichere Punkte holen zu können. Die Punkte blieben aber in Blomberg und die HSG spielte derart mitreißend, dass es die Fanbase bei jedem Spiel geschlossen vor die Live-Streams zog und alle gespannt mitfieberten.

Als sich die Mannschaft für das Final4 qualifizierte, beschloss die Fanbase der Mannschaft einen „Pokal der Herzen“ zu gestalten (zu dem Zeitpunkt haben wir alle fest daran geglaubt, dass der Final4 Pokal bald in Blomberg steht).

Aus dem Final4 Pokal wurde dann leider nichts, aus unserem „Pott“ schon. Allen voran unsere Fanbaseler Klaus und Jenni haben sich dafür eingesetzt, dass der Pokal so gut geworden ist. Am letzten Spieltag wurde der Pokal der Mannschaft als Dankeschön für die tolle Saison übergeben.

Die Fanbase der HSG Blomberg-Lippe, möchte sich noch einmal für die überaus erfolgreiche Saison 2020/2021 bedanken. Der „Pokal der Herzen“ ist keinesfalls ein Trostpreis, sondern ein dickes Dankeschön an die Mannschaft, die es trotz leerer Zuschauerränge geschafft hat über die Halle hinaus zu begeistern, und kommt von ganzem Herzen.

Auf zum Final Four

Nein, leider nicht wir, auch wenn wir schon gerne mit dabei wären. Stattdessen haben wir uns überlegt, den Mädels einen kleinen Gruß mit auf den Weg zu geben. So können wir wenigstens virtuell in Stuttgart sein. Aber ob live in der Halle oder zu Hause vorm Bildschirm: Gedrückt sind unsere Daumen ganz fest!

Hier geht’s zum Video:
https://www.facebook.com/fanbasehsg/videos/3529796440454143/

Rudi Kaup ist neuer HSG-Präsident

Wir gratulieren dem neuen Präsidenten der HSG Blomberg-Lippe!

Rudi Kaup sei der absolute Wunschkandidat nicht nur des Präsidiums, sondern auch des Fördervereins der HSG Blomberg-Lippe e.V. und des Beirates der HSG Blomberg-Lippe Bundesliga GmbH gewesen, heißt es seitens der HSG. Dem Beirat gehört er seit vielen Jahren ebenfalls an.
Durch seine langjährige Tätigkeit kennt er die Anforderungen und Besonderheiten der HSG wie kaum ein anderer.

Hinzu kommt, dass Rudi Kaup in seinem (beruflichen) Leben schon so einige Führungsrollen erfolgreich ausgefüllt hat. Nicht nur in Blomberg weiß man seine Integrität und Teamstärke sehr zu schätzen.

Sein Herz schlägt dabei nicht nur für die Bundesligamannschaft, sondern für die HSG Blomberg-Lippe als Ganzes – angefangen bei den jüngsten Nachwuchssportlern. Und natürlich weiß auch die Fanbase Rudi Kaup menschlich wie fachlich zu schätzen. Der neue HSG-Präsident hat stets ein offenes Ohr und ist bei vielen Belangen immer ein kompetenter Ansprechpartner.

Chapeau, Löwenmama!

Seit gestern haben wir eine Bundesverdienstkreuzträgerin in den Reihen der Fanbase. Löwenmama Susanne Saage ist nicht nur in Handballkreisen für ihr unermüdliches Engagement bekannt. Seit fast 20 Jahren sorgt die „Aktion Löwenmama“ dafür, dass Kinder und Jugendliche, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen, trotzdem Bescherung feiern können. Dabei ist kein Wunsch zu ausgefallen oder verrückt. Angefangen hat alles 2001 als Susanne Saages Sohn Moritz im Alter von nur neun Monaten an Leukämie erkrankte und in der Uniklinik Göttingen um sein Leben kämpfte. Da seine Mutter an seine Tür ein Schild mit der Aufschrift „Psst, der Löwe schläft“ gehängt hatte, wurde sie im Umkehrschluss zur Löwenmama. Mittlerweile ist aus dem kleinen Löwen ein großer und vor allem gesunder Löwe geworden. Ans Aufhören denkt die Löwenmama aber noch lange nicht. Dafür ist sie zu dankbar über die Genesung ihres Sohnes.

Mittlerweile ist die „Aktion Löwenmama“ von Nieheim und Göttingen aus in die ganze Bundesrepublik gezogen. Von Sylt bis München und von Aachen bis Dresden wird die Löwenmama von Kliniken angefragt und von Vereinen und Unternehmen unterstützt. Wir sind unheimlich stolz auf unser Mitglied Susanne Saage und hoffen, dass die „Aktion Löwenmama“ auch in diesem Jahr – trotz Corona – ein voller Erfolg wird und an Weihnachten wieder viele Kinderaugen zum Leuchten bringt! Herzlichen Glückwunsch zum Bundesverdienstkreuz, Susanne Saage!

Auf geht’s Mädels

Wenn es am heutigen Samstag in Göppingen gegen FRISCH AUF! endlich wieder mit der Bundesligasaison losgeht, dann steht die Fan-Base wie immer hinter der Mannschaft. Zumindest in Gedanken.
Denn Gästefans sind an diesem Wochenende in der EWS-Arena in Göppingen nicht erlaubt. Wie es für andere Auswärtsspiele der HSG Blomberg aussieht, ist ebenfalls noch nicht klar. Im Hygienekonzept der Handball Bundesliga Frauen (Stand: 4.9.2020) heißt es: „Gästefans müssen vom Heimverein bis auf Weiteres nicht zugelassen werden.“ Das große „Schauen wir mal“ also.

Die Fan-Base der HSG Blomberg hat sich deshalb, statt trommeln, dazu entschlossen, für ein Mannschaftsfoto der etwas anderen Art kurz die Masken abzunehmen.

Obwohl die Fan-Base nicht live dabei sein kann, stehen wir hinter euch. Wir für euch! Auf geht’s Mädels!

Auf nach Berlin…

… hieß es für die weibliche D-Jugend der HSG Blomberg. Für sie ging es am 22. August in die Bundeshauptstadt zum namhaft besetzten Talente Cup Jugend 2020 des Berliner TSC. Dort trafen die Lipperinnen auf die erste und zweite D-Jugendmannschaft des ausrichtenden Vereins, sowie auf den Frankfurter HC, den SV Fortuna ’50 Neubrandenburg und den SV Grün Weiß Schwerin. Den Turniersieg konnte sich der SV Fortuna ’50 Neubrandenburg sichern, die HSG Blomberg-Lippe belegte den vierten Platz. Unabhängig vom Ergebnis des Turniers ist eine Fahrt zu einem großen Turnier aber immer ein Erlebnis für die jungen Sportler und Sportlerinnen. Wir als Fanbase haben dieses Event gerne unterstützt.

Die Ergebnisse der einzelnen Spiele:

HSG Blomberg-Lippe 13: 17 SV Grün Weiß Schwerin
HSG Blomberg-Lippe 7:19 SV Fortuna ’50 Neubrandenburg
HSG Blomberg-Lippe 17:10 Berliner TSC 2009
HSG Blomberg-Lippe 12:28 Berliner TSC 2008